Tradingcards, Sammelkarten oder Sammelkartenspiele

Sammelkartenspiele mit den Trading-Cards und den Sammelkarten

  Sammelkartenspiele der fantastischen Art, so könnte man das Kartenspiel mit den Tradingcards nennen. Neben dem Spiel an sich gehört zu diesem Hobby auch die Leidenschaft, diese speziellen Spielkarten zu sammeln. Bei den Kartenspielen Skat, Rommèe, Schafkopfen, Watten wird mit einem einfachen Kartenset gespielt. Im Gegensatz dazu kann ein Tradingcard Game aus mehreren hundert unterschiedlichen Trading-Cards bestehen.  

Sammelkartenspiele

  Kauft man erstmals diese vorgefertigten Spieleinheiten, man nennt diese auch Starter oder Starterset, so will man schon bald weiter Ausbauen. Die zusätzlichen Kartenpackungen, auch Booster genannt, enthalten beispielsweise 10 Karten. Die Zusammenstellung dieser Spielkarten ist allerdings zufällig. Das erste Sammelkartenspiel wurde 1993 aufgelegt. Es war Magic, the Gathering. Mittlerweile zählt  Magic , der Erfinder war Richard Garfield , zu den erfolgreichsten Sammelkartenspielen weltweit. Heute gibt es mehr als 250 verschiedenen TCGs, wie sie auch genannt werden, alleine aus dem amerikanischen Raum. Wer kennt sie nicht, die Sammelkarten von Pokémon, von Yu-Gi-Oh!, von WOW, und vielen anderen. Man weiss also nicht, was man erwirbt. Interessant ist, dass in der Zufallsverteilung einige Karten sehr selten sind, man kann also Glück oder Pech haben. Um das komplette Sammelkartenspiel zu haben, gibt es neben dem zukaufen auch noch weitere Möglichkeiten des Sammelns. Hier kommen dann Tauschbörsen, Tauschaktionen mit Freunden, aber auch Zukauf in Internet Communitys zum Zuge. Für einige wenige Trading-Cards wurden schon erhebliche Geldsummen bewegt.

Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier. Letztes update war am 21.07.2017 um 20:16 Uhr / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm